Oldtimerfahrt

Aktuelle Info (Stand: 22. März 2020): Ob die 29. ADAC Oldtimerfahrt Horlofftal am 31. Mai 2020 durchgeführt werden kann, hängt von den Auflagen der Erlaubnisbehörden und von der Einschätzung der Situation rund um das Coronavirus den nächsten Tagen/Wochen ab. Als möglichen Ersatztermin für eine Oldtimerausfahrt hat der MSC Horlofftal vorerst Samstag, 3. Oktober 2020 (Tag der Deutschen Einheit) vorgesehen. Auch hier muss natürlich die Entwicklung abgewartet werden. Oldtimerbesitzer, die bereits eine Nennung für den 31. Mai abgegeben haben, erhalten zeitnah aktuelle Informationen. Fragen dazu bitte per E-Mail an oldtimer@msc-horlofftal.de

29. ADAC Oldtimerfahrt Horlofftal am 31. Mai (Pfingstsonntag)

Einmal quer „über den Vulkan“ und zurück – Hungen-Lauterbach-Hungen

Mit der 29. Auflage seiner großen Oldtimerausfahrt bietet der auf vielen Gebieten aktive Motorsport-Club (MSC) Horlofftal am Pfingstsonntag, 31. Mai, wieder ein Veranstaltungs-Highlight in Oberhessen. Die beliebte ADAC Oldtimerfahrt wird um 9.30 Uhr am neuen Marktplatz „Am Zwenger“ von Hungens Bürgermeister Rainer Wengorsch zusammen mit dem MSC-Vorsitzenden Manfred Möll (Röthges) und der erst einen Tag zuvor beim Brunnenfest inthronisierten Schäferstadt-Königin im Minutentakt gestartet. Die Tour führt über eine rund 150 Kilometer lange Strecke von Hungen quer durch die Vulkanregion Vogelsberg nach Lauterbach und wieder zurück. Im rund 100 Oldtimer und Klassiker umfassenden und extrem bunten Starterfeld sind wieder zahlreiche Schnauferl der Vorkriegsjahre sowie Fahrzeuge der Wirtschaftswunderjahre mit viel Chrom. Besucher sind am Start und Ziel und in den Etappenorten herzlich willkommen. Der Eintritt ist frei.

Bei Oldtimern werden Erinnerungen wach. Zumindest mal an die Zeit des ersten eigenen Autos oder an das Auto, das Papa fuhr – vielleicht sogar an eine Zeit, als Autos noch eigenständige, markante Konturen hatten, die nicht vom Windkanal oder vom „Querbaukasten“ des Herstellers geprägt waren. Bei seiner Oldtimerfahrt für klassische und historische Automobile und Motorräder bis zum Baujahr 1990 – das Mindestalter liegt also bei 30 Jahren – bringt der MSC Horlofftal stets Enthusiasten und Sammler zusammen, die herrliche Automobile und Motorräder in einer großen Marken- und Typenvielfalt präsentieren. Das Starterfeld bietet den Besuchern ein ganzes Jahrhundert mobiler Tradition. Über 30 verschiedene Marken und noch einmal so viele Typen und Ausführungen können am Start und Ziel in Hungen sowie an den Kontrollpunkten der durchfahrenen Etappenorte bewundert werden. Für die Fans wird es schon zwei Stunden vor dem Start in Hungen interessant, wenn GTÜ-Prüfingenieur Bernd Albert mit seinem Team den technischen Zustand aller Fahrzeuge checkt und man dabei den Fahrzeugen auch mal unters Blech blicken kann.

Das Besondere der ADAC Oldtimerfahrt des MSC Horlofftal sind auch die drei Wertungsgruppen: Während Fahrer mit routinierten Copiloten die Kategorie „Automobil-Classic“ wählen und da auch ein paar kniffelige Orientierungsaufgaben lösen müssen, starten die rein touristisch interessierten Teams ohne jeglichen Stress in der Kategorie „Oldtimer-Wandern“. Besonders viele Fans haben bei der Pfingstausfahrt die Teams mit alten Motorrädern. Ob Solo- oder Gespannmaschine, ob 50 oder 1.000 ccm Hubraum – Fahrer mit herausragend restaurierten Motorrädern erhalten zusätzlichen Applaus.

Die Horlofftaler Motorsportler um Sportleiter Daniel Noll zeigen sich bei der Streckenauswahl und bei der Organisation der Aktionspunkte stets ideenreich und kreativ. So trug die 2017er Auflage der Oldtimerfahrt das Motto „Links und rechts des Lutherwegs“ und erinnerte zum 500-jährigen Jubiläum der Reformation an Luthers Weg von Eisenach nach Worms. Nach der großen Resonanz auf die 2018er Tour durchs „Historische Oberhessen“ folgte 2019 eine Neuauflage der Fahrtroute von der Horloff an die Ohm. 2020 kombiniert der MSC Horlofftal das historische Oberhessen mit der Vulkanregion Vogelsberg, dem größten erkalteten Vulkangebiet Europas. Die Fahrt zum Wendepunkt mit der Mittagspause in Lauterbach führt über viele kleine Nebensträßchen und durch kleine Dörfer mit eigenem Flair und Bewohnern mit eigenem Charakter – und vielfach auch noch eigenem Dialekt.  Damit kommt das Organisationsteam des MSC Horlofftal auch den Wünschen der Oldtimerpiloten entgegen: „Wir fahren gerne durch die schönsten Gegenden Oberhessens!“

Bei der 29. ADAC Oldtimerfahrt Horlofftal werden die rund 100 Starter mit ihren mindestens 30 Jahre alten Automobilen und Motorrädern viele Etappenorte erkunden. Neben den Stadtteilen von Hungen und Grünberg werden Schotten, Ulrichstein, Lauterbach, Herbstein und Nidda angesteuert. Gerast wird dabei nicht – der Tour liegt eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 30 bis 35 km/h zugrunde. Besonders freuen können sich die Oldtimerpiloten und auch die Besucher auf die Mittagspause im romantischen Lauterbach. Während sich die Fahrer im Museumsgarten eine Pause gönnen, bleibt den Besuchern genügend Zeit, die Fahrzeuge in der Altstadt zu bewundern. Gegen 15 Uhr werden die ersten Teams im Ziel zurückerwartet und können von ihren Erlebnissen berichten, bevor um 18 Uhr die Siegerehrung mit Pokalvergabe auf dem Programm steht.

Hier gehts zur Online-Nennung